Ohne Titel

wahrscheinlich abhanden gekommen

3 Kanal Video-Sound-Installation 2018

Niemand weiß, ob das, was sich im Gehirn eines Menschen abspielt,

etwas mit der Wirklichkeit außerhalb dieses Menschen zu tun hat.

Die sogenannte Realität ist konstruiert,  veränderbar, vorübergehend und subjektiv.

Was geschieht, wenn konstruierte Wirklichkeit sich selbst abhanden kommt?

Es entsteht Leere; und aus der Leere kann alles neu entstehen.

Die Video-Sound-Installation ist die Rekonstruktion dieses rein innerlichen Erlebens.  

Lose - vertraute Wege hinüber in unbekannte Felder,

in denen sie sich nicht erkennen kann. 

Etwas kommt herein, erst leicht, wie von Nebel, fast unmerklich,

nach und nach.

Das Gewonnene, die Sammlungen langer Wege,

aufgelaufen wie Welle auf Strand.

Die Richtung dreht. 

Alles läuft zurück, zu dem, was amorph, hinter Fassung und Form. 

Oder war es davor? 

Eindrücke formen, verformen, zu Momenten oder Menschen, zu Visionen, 

zu Wäldern, Papieren, Büchern, Bildern, Verlusten, vielleicht? 

Und sogar Wut und Trauer verlieren sich in unverhofft glückseligen Momenten, vielleicht? 

Worte fügen sich nicht dem, was sie erlebt.

Das war ein anderes Leben. 

Atmend, ruhend, in Letztbekanntem,

Räumen, Zufluchten, Atmosphären, und das Warten, 

während Worte, die Namen und Taten und das Wollen verblassen. 

Nichts bleibt gehalten, die Welt sinkt in den Grund strömender Lüfte. 

Dort, die Bewegung an sich, unkenntliche Richtungen, 

die ins Leere führen, aber sie müssen ja auch nicht... 

wahrscheinlich… wozu auch? 

Abhanden gekommen,

es bleibt Leere, und Leere kann leuchten, kann. 

Leuchten. Ohne. Titel.

 © JOANNA VORTMANN 2019 ALL RIGHTS RESERVED